Tandems aus Caritas und Seelsorge für die Flüchtlingshilfe vor Ort

Örtliches Netzwerk

Die Leistungen der Ehrenamtlichen in der Hilfe für Geflüchtete haben nicht nur einen besonders hohen Wert für die Geflüchteten, sondern auch für unsere Gesellschaft.

Daher sind die Tandempartnerinnen und Tandempartner im „willkommen-netz.de“ das Herzstück des Projekts, denn Sie unterstützen das Ehrenamt in der Hilfe für Geflüchtete.

Die Tandems setzen sich pro Dekanat von einer Ansprechperson aus dem Bereich der Seelsorge und einer Ansprechperson aus der Caritas zusammen. Für jedes Dekanat bilden diese Ansprechpersonen gemeinsam das kirchliche Tandem zur Unterstützung der Ehrenamtlichen in der Hilfe für Geflüchtete.

Die Aufgabe dieser Tandems ist die Unterstützung und Begleitung der ehrenamtlich getragenen operativen Hilfe vor Ort. Sie unterstützen den Aufbau von hilfreichen Strukturen, in Form von Netzwerken, Initiativen oder Vereinen und begleiten Austauschformate. Sie stehen mit Ihrer Professionalität den Ehrenamtlichen unterstützend zur Seite und begleiten diese in Ihrem Personenbezogenen Ehrenamt auch seelsorgerisch.

Die Tandems sind vor Ort gut vernetzt und arbeiten mit weiteren Hauptamtlichen aus den Gemeinden zusammen. Sie fördern gemeinsam mit Ehrenamtlichen aus den örtlichen Netzwerken sowie in Zusammenarbeit mit der Diözese die Willkommens- und Integrationskultur im Bistum Trier.

Die Tandems in Rheinland-Pfalz und Saarland nach Regionen