Finanzielle Unterstützung der Flüchtlingsarbeit und für Flüchtlinge

Hilfe braucht Geld - auf gesetzlicher Grundlage und aus Mitteln des Bistums

Flüchtlingsfonds des Bistums

Familienzusammenführungen, Dolmetschen, Sprachkurse für Geflüchtete, ein Integrationsfest, eine Würdigung des ehrenamtlichen Engagements. All dies kostet Geld. Das willkommens-netz.de unterstützt mit dem Flüchtlingsfonds Projekte und Veranstaltungen vor Ort. Wie Sie einen Zuschuss beantragen können, erfahren Sie unten.

  • Flüchtlingsfonds

    Die Fördermöglichkeiten sind vielfältig. Grundsätzlich können jedoch nur Maßnahmen gefördert werden, die nicht durch eine gesetzliche oder öffentliche Förderung gedeckt sind. Die Förderung erfolgt als Zuschuss oder Darlehen.

    Mit dem Antrag Flüchtlingsfonds können kirchliche Akteure (zum Beispiel Pfarreien, Dekanate, Verbände, Caritasverbände) eine Förderung Ihres Vorhabens beantragen. Die Kordinierungsstelle Flüchtlinge beim Bischöflichen Generalvikariat in Trier steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

    Beispiele für bisher geförderte Projekte:

    • Ehrenamtlich getragene Sprach- und Integrationsmaßnahmen in Pfarreien
    • Zuschuss zu Aufwandsentschädigungen für Dolmetscherdienste
    • Zuschuss für Familienzusammenführungen (über die Ortscaritasverbände)
    • Einrichtung und Betrieb eines regelmäßigen offenen Treffs für Geflüchtete
    • Pauschalzuschuss für Ehrenamtliche in der Hilfe für Geflüchtete
    • Zuschuss zur Anschaffung von Fahrrädern zur Sicherung der Mobilität für die Teilnahme an Sprachkursen
    • Zuschuss zu einem Begegnungsfest
    • Zuschuss zur Sprachförderung von unbegleiteten minderjährigen Geflüchtete
    • Kunstprojekte

    Sie möchten wissen, ob Ihr Anliegen aus dem Flüchtlingsfonds bezuschusst werden könnte? Sie brauchen Unterstützung bei der Antragstellung? Die Koordinierungsstelle willkommens-netz.de berät Sie gerne.

     

    Antrag Flüchtlingsfonds

  • Finanzielle Unterstützung zur Fortbildung von Ehrenamtlichen

    Sie wollen Ehrenamtlichen eine Schulung rund um die Themen Hilfe für Geflüchtete und Integration anbieten? Sie benötigen dafür finanzielle und organisatorische Unterstützung? Sie sind als kirchlicher Akteur im Hauptamt im Bistum Trier in der Geflüchtetenhilfe aktiv? Dann können Sie

    • unter bestehenden Fortbildungsangebote wählen, 
    • neue Interessen bekunden und wir entwickeln in Absprache mit Ihnen entsprechende Veranstaltungskonzepte, oder
    • die Förderung von Schulungskonzepten beantragen.

    Unsere bisherigen Angebote:

    • Interkulturelle Kompetenz
    • Umgang mit traumatisierten Geflüchteten (in Verantwortung der Lebensberatungsstellen) - Kontaktieren Sie bitte die zuständige Lebensberatungsstelle
    • Schulung für Ehrenamtliche in der Sprachvermittlung
    • Umgang mit Rechtspopulismus als Person
    • Umgang mit Rechtpopulismus für ehrenamtliche Initiativen, Vereine, Helferkreise, die in der Hilfe und Begleitung von Geflüchteten aktiv sind

    Antragsformular zur Fortbildung von Ehrenamtlichen:  Antrag

    Wichtige Infos auf einer Seite:  Info-Flyer_Schulung für Ehrenamtliche