Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Aktuelles aus der Hilfe für Geflüchtete

Informationen zum Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite finden Sie Informationen und Materialen zum Umgang mit dem Corona-Virus, die für die Flüchtlingshilfe im Bistum Trier relevant sind.

Sonderseite Corona-Virus


ABGESAGT: 7. Flüchtlingskonferenz am 21. März 2020 in Trier

Heimat. Verlieren, teilen, finden

Sehr geehrte Damen und Herren,

über 100 Anmeldungen für unsere 7. Flüchtlingskonferenz am 21. März zeigen, dass wir mit „Heimat. Verlieren, teilen, finden“ und den Referentinnen und Referenten ein wichtiges Thema ansprechen. Es macht deutlich, dass die Flüchtlingshilfe im Bistum Trier vielen Menschen nach wie vor ein Anliegen ist.

Mit Blick auf die Ausbreitung des Corona-Virus auch in Rheinland-Pfalz und dem Saarland hat das Bistum Trier von Samstag, 14. März, an und bis auf weiteres, mindestens aber bis Ende März, eine Absage aller öffentlichen Veranstaltungen angeordnet.

Somit sagen wir die 7. Flüchtlingskonferenz des Bistums Trier und des Diözesan-Caritasverbandes Trier am 21. März ab.

Wir folgen damit auch den Vorgaben der Landesregierungen und der kommunalen Behörden, die eine Verlangsamung der Virusausbreitung und die Stabilisierung unseres Gesundheitssystems zum Ziel haben.

 „Wir wollen nicht in Panik verfallen, sondern den Menschen durch unser Tun und Lassen Sicherheit geben“, betonte Generalvikar Dr. Ulrich von Plettenberg. „Unser kirchlicher Auftrag ist die Solidarität mit der gesamten Gesellschaft. Gleichzeitig müssen wir unsere Verantwortung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Blick behalten.“

Das Schreiben des Generalvikars zum Corona-Virus und weitere Informationen aus dem Bistum Trier finden Sie unter https://www.bistum-trier.de/home/corona-virus-informationen/.

Einen Nachholtermin für unsere Flüchtlingskonferenz können wir leider aus terminlichen Gründen nicht anbieten. Zum Thema „Heimat. Verlieren, teilen, finden“ finden Sie auf unserer Internetseite Materialien.

Zur Abschlussveranstaltung des willkommens-netz mit Bischof Stephan Ackermann am
07. November 2020 in Trier
laden wir Sie schon heute herzlich ein. Weitere Informationen folgen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße

Christoph Horteux und Anne-Kathrin Kiefer
KoordinatorInnen willkommens-netz

Unsere gemeinsame Antwort als Kirche lautet:

"aufnehmen, schützen, fördern, integrieren" (Papst Franziskus)

Das Bistum Trier widmet sich dieser Aufgabe mit dem Konzept der sozialen Teilhabe.

Die Begleitung und Unterstützung von geflüchteten Menschen auf ihrem Weg zur Integration ist eine anspruchsvolle, umfassende und komplexe Aufgabe. Neben staatlichen Strukturen fordert sie auch alle Ebenen kirchlichen Engagements (Ehrenamtliche, Hauptamtliche und die Bistumsebene). Die Kirche im Bistum Trier widmet sich gemeinsam mit einem Netzwerk von Haupt- und Ehrenamtlichen aus Seelsorge, Caritas und den Verbänden dieser wichtigen Aufgabe auf den unterschiedlichen Ebenen.

Im Bistum Trier sprechen wir aufbauend auf einem leicht verständlichen und systematischen Modell vom umfassenden Ziel der sozialen Teilhabe. Mit Hilfe dieser Systematisierung können die ausgearbeiteten Ziele auf den unterschiedlichen Ebenen subsidär und im Rahmen unserer Möglichkeiten bearbeitet werden. Mehr zum Konzept erfahren Sie hier.